Systemanalyse

Buchstabe SIN

sin

Allen Phänomenen in der Natur und Technik, Wirtschaft und im sozialen Verhalten ist die Veränderung in der Zeit gemeinsam. Dieses Verhalten wird als dynamischer Prozess beschrieben. Um Gemeinsamkeiten oder Unterscheidungen angeben zu können, ist es notwendig, die Gesetzmäßigkeiten der Veränderung mathematisch zu erfassen.
Zustände von Systemen werden durch Zustandsfunktionen beschrieben.

Grundlage einer Prozesssimulation ist ein ausreichend genaues mathematisches Modell zur Beschreibung der Prozesseigenschaften. Diese Modelle sind oft nicht vorhanden und müssen durch Untersuchungen beschafft werden. In all diesen Fällen wird durch Simulationssysteme versucht Aussagen über das Verhalten des Systems durch Annäherung an ein reales System zu erlangen.

Das Ziel der Systemanalyse ist also die Schaffung eines mathematischen Beschreibungssystems zur möglichst genauen Modellierung einer Nachbildung des realen Systems.